Blogger aufgepasst: Hallimash ist insolvent

Vor einigen Minuten kam eine Nachricht, die mich nicht wirklich überrascht hat: Hallimash ist insolvent. Das teilt das Unternehmen in einer Mail mit.

Nun werdet ihr euch Fragen: Wer ist Hallimash? Nun, Hallimash ist ein Kampagnen-Vermittler, bei dem auch ich schon bei der ein oder anderen Kampagne mitgemacht habe. Die Beitrage waren meist gekennzeichnet und waren sogenannte „Sponsored Posts“, also bezahlte Beiträge. Zu den Kunden zähl(t)en Firmen wie Wiko, BOSCH, GEFRO und andere. Die Meinung blieb dabei stets unberührt und der Blogger hat hier lediglich eine Vergütung für den Artikel erhalten.

Und eben jener Anbieter ist insolvent.  Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde Herr Rechtsanwalt Stephan Rüdlin von der Kanzlei Schneider Geiwitz & Partner bestellt. Auszahlungen dürfen aktuell nicht vorgenommen werden.

Jack Check betroffen?

Das kann ich ganz klar verneinen. Ich habe seit Monaten nicht mehr mit Hallimash zusammen gearbeitet. Zum einen weil ich meine eigene Agentur Maiskolben.net gegründet habe. Zum anderen weil ich den Braten einfach gerochen habe. Schon zuvor waren Auszahlungen ein Problem und ich musste ihnen hinterherlaufen. Auch angelogen wurde ich hier nicht selten.

Dennoch läuft der Betrieb der Hallimash GmBH weiter. Allerdings sehe ich hier keine grosse Chance für eine gesunde Zukunft. Hallimash fehlt einfach ein guter Verkäufer und der ist bereits vor vielen Monaten aus dem Unternehmen gegangen und hat ebenfalls seine eigene Agentur gegründet. Weiterhin ist Hallimash viel zu teuer. Mir liegt eine Rechnung vor. Dort verlangt Hallimash für 25 Blogs knapp 5000 Euro und berechnet für all mögliche Leistungen, wie auch Amazon Bewertungen, eine Gebühr pro Blog. Durch das Büro und die Mitarbeiter hat natürlich Hallimash auch hohe Ausgaben. Ausgaben, die ich beispielsweise einfach nicht haben wollen würde, wenn ich weiss, dass das Geld dafür erstmal nicht reicht.

Ich habe in der Vergangenheit auf jeden Fall gerne mit der Firma zusammen gearbeitet. Hallimash war nach dem Ende von Trigami ein wirklich guter und seriöser Anbieter für Blog Marketing. Hier betone ich deutlich „war“, denn vor vielen Monaten änderte sich das alles. Kampagnen wurden unverschämter, Auszahlungen stockten und neue Kampagnen-Kunden blieben aus.

Empfehlung an die Blogger

Mich persönlich überrascht wie erwähnt die Insolvenz von Hallimash auf jeden Fall nicht. Allerdings empfehle ich Bloggern aktuell auch nicht an Kampagnen teilzunehmen bzw. sich zu bewerben. Auch ausstehende Kampagnen sollten erstmal eingefroren werden. Denn ohne die Sicherheit der Auszahlung ist das eher als Risiko zu betrachten jemals Geld von Hallimash zu sehen.

In den nächsten Tagen soll es weitere Informationen geben. Man darf also gespannt sein wie es um die Auszahlungen bestellt ist.

4 thoughts on “Blogger aufgepasst: Hallimash ist insolvent

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen